Jump to content

Bürste


vroni
 Share

Recommended Posts

Hallo

So eine ähnliche habe ich auch. Allerdings muss ich die beiden nicht so oft bürsten, weil die das mit der Fellpflege ganz gut alleine hinkriegen. Ich mach das eher nach Lust und Laune oder wenn ich Chicco einen Gefallen tun will (der genießt die extra Streicheleinheiten, Deejay ist da nicht so angetan).

 

 

Lg

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo :)

 

Ich habe ein anderes problemchen :rotwerd: . Mein ragdoll kater Bounty libt es gekrault zu werden und ist eigendlich immer in meiner nähe um sich schmuseeinheiten oder leckelis abzugreifen ^^

 

Aber wenn ich auch nur mit der bürste in seine nähe komme (habe schon alle möglichen Bürsten ausprobiert im moment habe ich eine einfache langhaarkatzen bürste , mit der geht es am besten ) fängt er an zu murren es ist ein echter kampf ihn mal anständig zu bürsten :aargh: Im moment klappt es immer besser aber er mag es absolut nicht gebürstet zu werden .... Das ist doch unnormal für raggis ... Außerdem hat er im moment eine kleine verfilzte stelle genau unter dem rechten vorderlauf -.- wie bekomme ich die am besten weg ?

 

Sonst ist er wirklich super gepflegt, sauber hoch 10 und auch mehr als verspielt und verschmust halt noch ein jungtier ( im april 3 Jahre :) )

 

http://i1104.photobucket.com/albums/h336/Alexandra1412/Bild036.jpg

Lukas & Bounty die besten Tiere der welt <3

Treu ,zuverlässig und verspielt <3<3

Link to comment
Share on other sites

Hallo Bounty,

meine beiden Jungs wollten am Anfang auch nicht gebürstet werden, ich war echt verzweifelt. Dann habe ich mir bei Fressnapf so einen Noppenhandschuh gekauft, den haben sie akzeptiert und mittlerweile klappts auch mit den anderen Bürsten.

Bei manchen Raggies die nicht gebürstet werden wollen, kraulen die Dosies ihnen mit einer Hand die Schwanzwurzel und mit der anderen Hand bürsten sie... ist ein Versuch wert!!!

 

Viel Glück LG Nadine

Die wichtigste Zeit ist immer der Augenblick.Sag nicht:später einmal...

Gönn dir Zeit für dich selbst und lebe dein Leben jetzt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo

 

Das Problem kenn ich. Ich hab einen Persermix, den ich auch schon erwachsen bekommen habe. Er hat das Bürsten von Anfang an gehasst und es hat sich daran auch nie etwas geändert. Aber er verfilzt richtig wenn ich ihn nicht alle paar Tage ordentlich durchkämme.

Kleine Filzstellen kann man einfach mit der Schere vosichtig rausschneiden. Ist meistens angenehmer als das geziepe mit dem Kamm.

Meinen Kater schnapp ich mir einfach, halt ihn mit einer Hand fest und mit der anderen wird halt gekämmt und gebürstet. Er hält dann allerdings still, kratzt also nicht. Sobald ich allerdings locker lasse haut er ab. Aber er ist nicht nachtragend. Wenn ich die Bürsten wegpacke kommt er sofort wieder schmusen.

Ist nicht die beste Taktik aber ich hab schon alle Tricks durch, er hasst es einfach.

Gruß Chey
Link to comment
Share on other sites

die Methode von Butterblümchen ist empfehlenswert. Das habe ich so bei meinem Perserkater gemacht. :peace: kraulen und dann bürsten.

 

Anfangs macht man das immer ganz kurz- bis Katze mitbekommt, dass nichts Schlimmes passiert. So nach und nach kann man steigern.

 

 

Quincy lässt sich inzwischen genussvoll Bürsten. Verfilzungen werden mit eine Schere raus geschnitten. Da ganz vorsichtig sein, da die Haut der Katzen extrem elastisch ist, wenn man nicht achtet, schneidet man in die Haut.

 

LG Liz

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.